Serien

Sex Education

www.netflix.com

Ich bin eher zufällig über diese Serie gestolpert, ich habe sie mir ehrlich gesagt nur angesehen weil, eine der Hauptdarstellerinnen mich an eine Freundin erinnert. Die Punkerin. Zurück zur Serie Sex Education, Jugendliche haben Probleme, Probleme mit ihrer Sexualität und genau darum geht es in der Serie. Nun mag mach einer Denken: „Was geht mich das an, ich hab den Scheiß hinter mir.“ Aber lasst euch nicht täuschen. Inhaltlich sollte man nicht zu viel von dieser Serie erwarten, ein oberflächliches Gespiele ohne nennenswerten Sinn oder Bedeutung aber, Unterhaltsam. Jugendliche die ihren Ärger mit ihrer Sexualität haben und versuchen damit zurecht zu kommen. Während die meisten Charaktere die Szenetypischen Langweiler sind, bilden die Hauptcharaktere eine erfrischende Alternative zu den sonst üblichen Stereotypen einer Schule oder vielleicht einfach eine sympathische Interpretation eben dieser. Alles in allem eine unterhaltsame Serie die ohne übermäßige Gewaltexzesse und Blutbäder auskommt. Man höre und staune! Es ist eben auch das Umfeld einer Schule das Sex Education so sehenswert macht, die Charaktere befinden sich nicht in einem epischen Kampf der über Untergang oder Überleben der Menschheit entscheidet. Es sind einfach Menschen mit Sex Problemen. Gegenwärtig ist die erste Staffel auf Netflix verfügbar und es steht wohl fest das es eine zweite geben soll. Zu den bekannteren Darstellern gehört Gillian Anderson. 17.03.2019